Sie sind hier:

Laut tunesischen Behörden - Sami A. kann nicht ausreisen

Datum:

Die gerichtliche Frist, Sami A. nach Deutschland zurückzuholen, läuft diese Nacht aus. Doch laut tunesischen Behörden hat er seinen Pass noch nicht zurück.

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte eine Rückhol-Frist gesetzt
Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte eine Rückhol-Frist gesetzt Quelle: Caroline Seidel/dpa

Der ausgewiesene Islamist Sami A. wird nach Angaben tunesischer Behörden nicht mehr vor Ablauf der Frist des Gelsenkirchener Verwaltungsgerichts heute Abend nach Deutschland zurückkehren können. Sein Pass sei nach wie vor im Besitz der Behörden und werde untersucht, sagte der Sprecher der Anti-Terror-Behörde in Tunis.

Außerdem ermittle Tunesien weiter gegen den mutmaßlichen Ex-Leibwächter des 2011 getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden. Sami A. war am Freitag auf freien Fuß gesetzt worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.