Sie sind hier:

Laut ZEW-Chef Wambach - Arbeitsmarkt soll stabil bleiben

Datum:

Die Konjunktur läuft momentan nicht so gut wie in den vergangenen Jahren. Der Ökonom Wambach rechnet dennoch nicht mit deutlichen Folgen für den Arbeitsmarkt.

Der Ökonom und Chef des ZEW, Achim Wambach. Archivbild
Der Ökonom und Chef des ZEW, Achim Wambach. Archivbild
Quelle: Uwe Anspach/dpa

Die Schwächephase der deutschen Industrie wird nach Einschätzung des Ökonomen Achim Wambach die Lage auf dem Arbeitsmarkt vorerst nicht belasten. Als Gründe dafür nennt der Präsident des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim (ZEW) den weiter anhaltenden Engpass bei Fachkräften und den demografischen Wandel.

"Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht schlimmer wird und die deutsche Wirtschaft weiter leicht wächst", sagte Wambach weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.