Sie sind hier:

Prozess in Bonn - Freundin und Sohn getötet: Lebenslänglich

Datum:

Grausige Tat: Ein 47-Jähriger soll seine Freundin und seinen Sohn erdrosselt haben. Nun wurde in dem Prozess das Urteil gesprochen.

Das Gericht stellte eine besondere Schwere der Schuld fest.
Das Gericht stellte eine besondere Schwere der Schuld fest. Quelle: Oliver Berg/dpa

Im Prozess um den Mord an seiner Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Sohn ist ein 47-jähriger Mann vor dem Bonner Landgericht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Zudem wurde eine besondere Schwere der Schuld festgestellt, eine vorzeitige Haftentlassung ist damit ausgeschlossen.

Das Gericht ist sicher, in dem 47-Jährigen den Täter gefunden zu haben, der die Frau und das elfjährige Kind im September 2016 in einer Bonner Wohnung mit einem Kabel erdrosselt hatte.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.