Sie sind hier:

Lebensmittelhandel - Mehr Geld für Auszubildende

Datum:

Der Lebensmittelhandel leidet unter Nachwuchsmangel. Die ersten Discounter ziehen daraus jetzt Konsequenzen und erhöhen die Ausbildungsvergütungen.

Ein Schild mit dem Logo des Discounters Aldi Süd. Archivfoto
Ein Schild mit dem Logo des Discounters Aldi Süd. Archivfoto
Quelle: Sina Schuldt/dpa

Die Ausbildungsvergütungen im Lebensmittelhandel geraten angesichts niedriger Bewerberzahlen in Bewegung. Nach Lidl hat auch Aldi Süd angekündigt, die Auszubildenden künftig besser zu bezahlen. "Damit schaffen wir wieder Chancengleichheit am Markt", begründete eine Unternehmenssprecherin den Schritt.

Vom kommenden Sommer an sollen die Nachwuchskräfte bei dem Discounter im ersten Ausbildungsjahr 1.000 Euro, im zweiten Jahr 1.100 Euro und im dritten 1.250 Euro erhalten. Das sind jeweils 50 Euro mehr im Monat.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.