Sie sind hier:

Legalisierung auf der Kippe - Trump-Regierung gegen Marihuana

Datum:

Marihuana ist in den USA auf Bundesebene verboten. Eine Obama-Direktive erlaubt den Bundesstaaten aber die Freigabe. Das will die Trump-Regierung ändern.

Marihuana in einer Apotheke in Oakland, Kalifornien (USA).
Marihuana in einer Apotheke in Oakland, Kalifornien (USA). Quelle: Mathew Sumner/FR170005 AP/dpa

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump holt zum Schlag gegen die Legalisierung von Marihuana aus. Justizminister Jeff Sessions will das auf Bundesebene geltende Verbot der Droge künftig durchsetzen. Washington hatte sich bislang weitgehend aus der Marihuana-Regulierung rausgehalten und den Bundesstaaten freie Hand gelassen. Das will Sessions jetzt ändern.

Zahlreiche Bundesstaaten erlauben die Droge bereits zu medizinischen Zwecken oder ganz. Sie könnten nun Probleme bekommen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.