Sie sind hier:

Lehrerpräsident kritisiert - "Inflation an guten Noten"

Datum:

Wird Schülern in Deutschland zu wenig abverlangt? Lehrerpräsident Meidinger fordert von der Politik mehr Mut, in Schulen wieder höhere Leistungen einzufordern.

Heinz-Peter Meidinger kritisiert die Politik in Sachen Schule.
Heinz-Peter Meidinger kritisiert die Politik in Sachen Schule. Quelle: Marijan Murat/dpa

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, kritisiert sinkende schulische Anforderungen im deutschen Bildungssystem. Er spricht von einer "Inflation an guten Noten". Man könne bei der Masse an Einser-Abiturienten die herausragenden gar nicht mehr erkennen.

Die Politik habe aus Sorge vor schlechteren Abiturschnitten die Anforderungen gesenkt. "Das nächste Abitur muss wieder schwerer werden", mahnte Meidinger. "Wir müssen fördern und fordern."

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.