Sie sind hier:

Letzte Ruhestätte im Meer - Zahl der Seebestattungen steigt

Datum:

In Nord- und Ostsee werden immer mehr Menschen bestattet. Das hat nach Einschätzung von Bestattern vor allem einen Grund.

Eine Urne zur Seebestattung wird ins Wasser gelassen.
Eine Urne zur Seebestattung wird ins Wasser gelassen. Quelle: Carsten Rehder/dpa

Immer mehr Menschen finden ihre letzte Ruhestätte in Nord- oder Ostsee. Nach Schätzung des Bundesverbandes Deutscher Bestatter gab es in beiden Meeren im vergangenen Jahr fast 20.000 Bestattungen. Die Nachfrage steige, sagte Generalsekretär Stephan Neuser.

Als einen Hauptgrund vermutet er zunehmende Mobilität. "Denn die Seebestattung hat den Vorteil, dass anschließend keine Grabpflege nötig ist." Allein vor dem Kieler Leuchtturm werden jährlich etwa 800 Bestattungen vorgenommen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.