Sie sind hier:

DFB-Pokal - Leverkusen und Bayern München im Halbfinale

Datum:

Ganz locker gewann der FC Bayern München mit 6:0 gegen den FC Paderborn. Erst in der Verlängerung konnte sich hingegen Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen durchsetzen.

Karim Bellarabi
Karim Bellarabi trifft zum 3:2. Quelle: reuters

Bayer Leverkusen steht zum ersten Mal seit neun Jahren wieder im Halbfinale des DFB-Pokals. Der Bundesligist drehte gegen Werder Bremen einen 0:2-Rückstand zu einem 4:2 (2:2, 1:2)-Erfolg nach Verlängerung und konnte den Konkurrenten im siebten Pokalvergleich somit erstmals bezwingen.

Max Kruse (4.Minute) per Foulelfmeter und Aron Johannsson (7.) hatten Werder früh mit 2:0 in Führung gebracht. Julian Brandt sorgte mit einem Doppelpack (31./55.) für den Ausgleich, bevor der eingewechselte Karim Bellarabi (111.) und Kai Havertz (118.) für Bayer in der Verlängerung den Sieg herausschossen.

Bayern besiegt Paderborn mit 6:0

Bayern München hat hingegen ohne jede Mühe das Halbfinale erreicht. Der deutsche Rekordmeister setzte sich beim Drittligisten SC Paderborn mit 6:0 (3:0) durch. Kingsley Coman (19. Minute), Robert Lewandowski (25.) und Joshua Kimmich (42.) machten schon vor der Pause alles klar.

Corentin Tolisso (55.) sowie Arjen Robben (86./89.) mit einem späten Doppelpack sorgten in der zweiten Halbzeit für den Endstand. Die Bayern haben damit weiter die Chance aufs Triple. In der Liga liegen die Münchner souverän auf Platz eins. In der Champions League geht es im Achtelfinale gegen Istanbul.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.