Sie sind hier:

Regierungsbildung im Libanon - Hariri soll im Amt bleiben

Datum:

Obwohl die schiitische Hisbollah bei der Parlamentswahl im Libanon stärkste Kraft wurde, soll Wahlverlierer Hariri im Amt bleiben.

Der libanesische Regierungschef Saad Hariri.
Der libanesische Regierungschef Saad Hariri.
Quelle: -/Dalati & Nohra/dpa

Trotz Verlusten bei der Parlamentswahl soll Libanons Ministerpräsident Saad Hariri im Amt bleiben. Staatschef Michel Aoun beauftragte Hariri erneut mit der Regierungsbildung. Für den sunnitischen Politiker wäre es die dritte Amtszeit in Folge.

Bei der Parlamentswahl Anfang Mai hatte Hariris Liste große Verluste erlitten. Die schiitische Hisbollah und verbündete Gruppen gingen hingegen mit 71 Sitzen als klarer Sieger hervor. Hariri ist ein enger Verbündeter des sunnitischen Saudi-Arabiens.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.