Sie sind hier:

Lima-Gruppe setzt Ultimatum - Absage der Wahl in Venezuela gefordert

Datum:

Die Lima-Gruppe fordert von Venezuela eine Absage der Präsidentenwahl. Sie verurteilt die Wahl als illegitim und unglaubwürdig.

Nicolas Maduro will sich als Präsident wieder wählen lassen.
Nicolas Maduro will sich als Präsident wieder wählen lassen.
Quelle: Ariana Cubillos/AP/dpa

Vor der umstrittenen Präsidentenwahl in Venezuela haben Staaten der Region die Regierung in Caracas zur Absage der Abstimmung aufgefordert. "Die Länder verurteilen das autoritäre Regime, das die Menschenrechte missachtet und illegitime Wahlen ausgerufen hat", hieß es in einer Erklärung der Lima-Gruppe.

Zu ihr gehören zwölf amerikanische Staaten, darunter Kanada, Mexiko und Kolumbien. Sollte die Regierung die Wahl durchführen, werden sie diplomatische und wirtschaftliche Schritte erwägen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.