Sie sind hier:

Linke-Bundesgeschäftsführer - Matthias Höhn will zurücktreten

Datum:

Die Linke kommt nicht zur Ruhe. Nun will offenbar der oberste Parteimanager zurücktreten. Ihm sollen die Reibereien an der Parteispitze zu bunt geworden sein.

Matthias Höhn (Linke) tritt offenbar zurück.
Matthias Höhn (Linke) tritt offenbar zurück. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Vor dem Hintergrund erheblicher Streitigkeiten bei den Linken will Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn zurücktreten. "Ich habe zur Kenntnis genommen, dass Matthias Höhn zurücktritt", sagte Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch in der ARD.

Ein zentraler Grund für Höhns Schritt sollen Differenzen mit den Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sein. Wie aus Parteikreisen verlautete, will Höhn seinen Rücktritt am Freitag erklären. Sein Posten soll zunächst geschäftsführend besetzt werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.