Sie sind hier:

LKA-Mann auf Pegida-Demo - Özdemir fordert "endlich Klartext"

Datum:

Ein LKA-Mitarbeiter nimmt privat an einer Pegida-Veranstaltung teil. Dort legt er sich mit einem ZDF-Team an. Nun steht Sachsens Landesregierung unter Druck.

Cem Özdemir kritisiert den strittigen Polizeieinsatz in Dresden.
Cem Özdemir kritisiert den strittigen Polizeieinsatz in Dresden. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Das umstrittene Vorgehen der Polizei gegen ZDF-Reporter in Dresden ist von einem LKA-Mitarbeiter ausgelöst worden. Der Ruf nach Aufklärung der Vorgänge wird immer lauter.

Der grüne Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir sagte der "Welt": "Wer für den Schutz unseres Grundgesetzes zuständig ist, hat bei Organisationen und Parteien, die gegen unsere Verfassung kämpfen, nichts verloren, auch nicht in der Freizeit." Er erwarte "Klartext" vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer.

Auch andere Politiker äußerten sich zu dem Vorfall. Lesen Sie hier unter anderem, was Justizministerin Barley dazu zu sagen hatte.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.