Sie sind hier:

Löw nimmt vier Änderungen vor - Spiel gegen Schweden ohne Özil und Khedira

Datum:

Ohne Özil und Khedira, dafür mit Reus und Rudy bestreitet die DFB-Elf ihr zweites WM-Gruppenspiel gegen Schweden in Sotschi. Bundestrainer Löw nahm vier Änderungen vor.

Deutschlands Antonio Rüdiger, Timo Werner, Julian Brandt und Joachim Löw
Deutschlands Antonio Rüdiger, Timo Werner, Julian Brandt und Joachim Löw Quelle: epa

Titelverteidiger Deutschland kämpft am Abend in Sotschi gegen Schweden (20 Uhr/ARD) ohne Mesut Özil und Sami Khedira um seine Achtelfinal-Chance. Bundestrainer Joachim Löw nimmt insgesamt vier Änderungen in der Startelf gegenüber dem 0:1 gegen Mexiko vor.

Die Weltmeister Özil und Khedira werden durch Marco Reus und Sebastian Rudy ersetzt. Für den verletzten Mats Hummels kommt Antonio Rüdiger neu in die Innenverteidigung. Der gegen Mexiko wegen eines Infekts fehlende Jonas Hector kehrt auf die linke Abwehrseite zurück. Für ihn muss Marvin Plattenhardt weichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.