Sie sind hier:

London - Versuchter Raubüberfall auf Özil

Datum:

Schockmoment für Mesut Özil: Zwei bewaffnete Motorradfahrer hatten es in London offenbar auf das Luxus-Fahrzeug des Arsenal-Profis abgesehen.

Mesut Özil, aufgenommen am 24.04.2019 in Wolverhampton (Großbritannien )
Mesut Özil (Archivfoto)
Quelle: dpa

Der frühere Fußballnationalspieler Mesut Özil ist in London Ziel eines versuchten Raubüberfalls geworden. Der Mittelfeldstar des Premier-League-Clubs FC Arsenal war am Donnerstag zusammen mit seinem bosnischen Mannschaftskollegen Sead Kolasinac in einem Auto unterwegs, als sie von Motorradfahrern mit Messern angegriffen wurden. Ein Video zeigt, wie Kolasinac aus dem Wagen springt und die Angreifer zurückschlägt.

Immer mehr Messerattacken in London

Die Polizei der britischen Hauptstadt bestätigte den Überfall. Sie sei am Donnerstagnachmittag wegen eines versuchten Raubs in Platts Lane im Norden von London alarmiert worden. Der Fahrer und der Beifahrer des attackierten Wagens seien unverletzt entkommen. Bislang sei niemand festgenommen worden, erklärte die Polizei. "Die Ermittlungen laufen."

Auch der FC Arsenal bestätigte den Vorfall. "Wir hatten Kontakt zu den beiden Spielern und es geht ihnen gut." In Großbritannien und insbesondere in London hat die Zahl der Messerangriffe in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.