Sie sind hier:

Londoner U-Bahn-Anschlag - Attentäter muss lebenslang in Haft

Datum:

Mitten im Berufsverkehr explodiert in einer Londoner U-Bahn eine Bombe. Nur durch Glück gibt es keine Todesopfer. Der Attentäter muss lebenslang hinter Gitter.

Beim Anschlag ist London nur knapp einer Katastrophe entgangen.
Beim Anschlag ist London nur knapp einer Katastrophe entgangen. Quelle: Frank Augstein/AP/dpa

Der Attentäter des Londoner U-Bahn-Anschlags mit Dutzenden Verletzten muss lebenslang ins Gefängnis. Der verurteilte Ahmed Hassan kann frühestens nach 34 Jahren auf eine vorzeitige Entlassung hoffen. Der 18-Jährige Flüchtling aus dem Irak hatte im September 2017 einen Behälter mit Sprengstoff in einer U-Bahn platziert.

Es gab wohl nur deshalb keine Todesopfer, weil die Bombe nicht explodierte, sondern einzig eine Stichflamme hervorbrachte. Die Terrormiliz IS hatte die Tat für sich reklamiert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.