ZDFheute

Louis de Funès bekommt sein Museum

Sie sind hier:

Komischer Choleriker - Louis de Funès bekommt sein Museum

Datum:

"Nein! - Doch !! - Oh!!!" Kaum einer konnte sich so schön aufregen wie der kleine Franzose: Das neue Louis-de-Funès-Museum an der Côte d’Azur bringt Besucher zum Giggeln.

Julia de Funès erinnert sich noch daran, wie sie als Kind bei den Dreharbeiten zu einem der Filme um den "Gendarm von Saint-Tropez" dabei war.

Julia de Funès, Enkelin des Schauspielers, als Kind bei den Dreharbeiten zu einem Film um den "Gendarm von Saint-Tropez"
Enkelin Julia de Funès als Kind bei den Dreharbeiten
Quelle: ZDF/Ulrike Koltermann

In einer Drehpause saß sie auf dem Schoß ihrer Oma und beobachtete neugierig ihren Opa in einer sandfarbenen Gendarmen-Uniform mit einem schwarzen Käppi. 

"Ich habe meinen Großvater als einen sehr lustigen, aber auch sanften, liebevollen und aufmerksamen Menschen in Erinnerung", sagt die 40-Jährige und zeigt auf ein verblichenes Farbfoto, das in dem neuen Louis-de-Funès-Museum in Saint-Raphaël an der Côte d’Azur zu sehen ist. 

Ich habe meinen Großvater als einen sehr lustigen, aber auch sanften, liebevollen und aufmerksamen Menschen in Erinnerung.
Julia de Funès

Nach dem das ehemalige Anwesen von Louis de Funès bei Nantes verkauft worden war, hat die Enkelin sich dafür eingesetzt, ihrem Großvater ein eigenes Museum zu widmen. Es öffnete am 31. Juli zum 105. Geburtstag des Schauspielers.  

Der junge Louis de Funès, der dem früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy durchaus ähnlich sieht. Sarkozy wurde oft mit dem kleinen, hibbeligen Louis de Funès verglichen.
Der junge Louis de Funès, der dem früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy durchaus ähnlich sieht. Sarkozy wurde oft mit dem kleinen, hibbeligen Louis de Funès verglichen.
Quelle: ZDF/Ulrike Koltermann

Der Sohn spanischer Einwanderer hatte sich zu Beginn seiner Karriere als Klavierspieler in Bars durchgeschlagen und dann eine Schauspielschule besucht. Gut zwei Jahrzehnte lang bekam er jedoch nur Nebenrollen. Erst als er 50 Jahre alt war, gelang ihm der Durchbruch, unter anderem mit dem Film "Der Gendarm von Saint-Tropez".

"Mein Großvater wurde von der Kinowelt lange unterschätzt. Damals bekannte Schauspieler haben ihm geraten: Hören Sie besser auf, das ist nichts für Sie. Und dieselben Schauspieler haben ihn dann später um Rollen in seinen Filmen gebeten", sagt Julia de Funès im ZDF-Interview. "Heute ist Louis de Funès so anerkannt, wie er es zu Lebzeiten nie war." 

Damals bekannte Schauspieler haben ihm geraten: Hören Sie besser auf, das ist nichts für Sie. Und dieselben Schauspieler haben ihn dann später um Rollen in seinen Filmen gebeten.
Julia de Funès
Ein Filmplakat zum Film "Der Gendarm von Saint-Tropez"
Plakat "Der Gendarm von Saint-Tropez"
Quelle: ZDF/Ulrike Koltermann

Im Museum sind zahlreiche Filmplakate und Erinnerungsstücke zu sehen. Da ist etwa einer der zerbrochenen Taktstöcke, den der Schauspieler in seiner Rolle als fulminanter Orchesterchef im Film "Die große Sause" auf seinem Pult zertrümmert hat. Der Film, der in dem von den Deutschen besetzten Paris spielt, war lange Zeit der erfolgreichste Film in Frankreich überhaupt - bis er 2008 von "Willkommen bei den Sch'tis" abgelöst wurde. 

Etwas weiter hängt der schwarze Hut mit den angeklebten Schläfenlocken aus dem Film "Die Abenteuer des Rabbi Jacob". De Funès spielt dort den rassistischen und antisemitischen Unternehmer Buntspecht, der als Rabbi verkleidet in eine jüdische Feier gerät und bei chassidischen Tänzen mitmachen muss.

Zur Eröffnung des Museums war der Choreograf der Tanzszenen aus dem Film eingeladen. Und er schaffte es, der ganzen Menschenmenge auf dem Marktplatz von Saint-Raphaël die Tanzschritte aus dem Rabbi-Jacob-Film beizubringen, live begleitet von jiddischer Klarinettenmusik. 

Louis de Funès hat oft die niedrigen Instinkte der Menschen verkörpert und es dennoch geschafft, dass sie nicht unsympathisch wirken.
Julia de Funès
Julia de Funès, Enkelin des französischen Schauspielers
Julia de Funès, Enkelin des französischen Schauspielers
Quelle: ZDF/Ulrike Koltermann

Buntspecht, der Gendarm von Saint-Tropez und viele andere seiner Rollen haben ähnliche Eigenschaften: Sie sind meist cholerisch, autoritär und feige. "Louis de Funès hat oft die niedereen Instinkte der Menschen verkörpert und es dennoch geschafft, dass sie nicht unsympathisch wirken", meint Julia de Funès. Oft fühle man sich als Zuschauer ertappt - und zugleich befreit, weil man drüber lachen könne. "Das hat etwas Reinigendes", fügt sie hinzu. 

In Deutschland hat Louis de Funès das Bild des nervösen Franzosen geprägt, der beim geringsten Anlass in Schimpftiraden ausbricht. Als Nicolas Sarkozy Präsident war, hielt sich lange das Gerücht, Bundeskanzlerin Angela Merkel habe Filme mit Louis de Funès geschaut, um sich auf ihre Treffen mit ihm vorzubereiten. 

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.