Sie sind hier:

Lübecker Altbischof - Wilckens war bei der Waffen-SS

Datum:

Altbischof Ulrich Wilckens hat seine Erinnerungen veröffentlicht. In dem Buch schreibt er auch über die Mitgliedschaft in der Waffen-SS - und nennt Gründe für seine Entscheidung.

Ulrich Wilckens im Jahr 1989.
Ulrich Wilckens im Jahr 1989.
Quelle: Wulf Pfeiffer/dpa

Der Lübecker evangelische Altbischof Ulrich Wilckens hat sich während des Zweiten Weltkriegs als 15-Jähriger zur Waffen-SS gemeldet. Dies machte der 91-Jährige in seinen gerade erschienenen Erinnerungen "Warum ich Christ wurde" öffentlich.

Nach dem Vortrag eines SS-Offiziers habe er unterschrieben, um seinem Vater, einem Hitler-Verehrer, einen Gefallen zu tun und zugleich die Ehre seiner Schule zu retten. Da er eine jüdische Urgroßmutter hatte, hätte er gar nicht eintreten dürfen.

Bereits bei der Vorausbildung 1944 spürte Wilckens, wie er berichtet, einen "inneren Bruch mit der SS". Die Liedzeile "Wenn das Judenblut vom Messer spritzt (.)" habe er nicht mitsingen können. Im Januar 1945 wurde Wilckens mit 16 Jahren zur Waffen-SS einberufen.

Bei einem Einsatz bei München überrollte ihn ein Panzer. Wilckens überlebte unverletzt und beschreibt dies als Bekehrungserlebnis.

Warum er die Waffen-SS-Mitgliedschaft jetzt erst öffentlich macht? "Ich habe das für mich selbst weggewischt, weil mir ganz anderes wichtig war, und weil ich von Anfang an innerlich nicht dazugehört habe", sagte er den "Lübecker Nachrichten".

Wilckens war von 1981 bis 1991 Bischof des Sprengels Holstein-Lübeck in der nordelbischen Kirche. Er gehört zum konservativen Flügel der Nordkirche und hat Abtreibung wie Homosexuellen-Ehe kritisiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.