Sie sind hier:

Nachhaltiger Treibstoff - Lufthansa und Swiss fliegen mit Öko-Sprit

Datum:

Lufthansa und Swiss tanken zukünftig Öko-Sprit - allerdings nur am Flughafen von San Francisco. Ist der Treibstoff aus landwirtschaftlichen Abfallfetten zukunftsfähig?

Archiv: Ein Flugzeug zieht Kondensstreifen hinter sich her, aufgenommen am 22.07.2019 in Langenfeld
Die Deutsche Lufthansa hat einen der bedeutensten Lieferverträge weltweit abgeschlossen: Die Flugsellschaft hatb einen Vertrag über 3,8 Millionen Liter Öko-Treibstoff abgeschlossen.
Quelle: dpa

Die Lufthansa und ihre Tochtergesellschaft Swiss werden künftig am Flughafen San Francisco nachhaltigen Treibstoff für die Flüge nach Frankfurt, München und Zürich tanken. Der Energiekonzern Shell und der nordamerikanische Biokraftstoff-Anbieter World Energy haben eine langfristige Kooperation zur Entwicklung der Versorgung mit nachhaltigem Flugtreibstoff abgeschlossen, teilte die deutsche Shell-Organisation mit.

Bedeutsamer Liefervertrag

Der Liefervertrag an die Lufthansa Group in San Francisco mit einem Volumen von 3,8 Millionen Litern sei einer der bedeutendsten weltweit in diesem Segment. Es handelt sich um Treibstoff aus landwirtschaftlichen Abfallfetten und -ölen aus einer Raffinerie von World Energy in Kalifornien. Davon werden bis zu 30 Prozent dem herkömmlichen Kerosin beigemischt.

Die Luftfahrt trägt knapp drei Prozent zum weltweiten CO2-Ausstoß bei und hat bislang Probleme, ihre Klimabilanz zu verbessern. Sie setzt vor allem auf sparsamere Triebwerke und Ausgleichsmaßnahmen. Die Entwicklung nachhaltiger synthetischer Kraftstoffe und der Absatz stecken noch in den Kinderschuhen, eine marktreife Lösung ist nicht in Sicht.

Wir wollen erreichen, dass die luftverkehrsbedingten CO2-Emissionen auf null sinken.
Erklärung des deutschen Branchenverbandes BDL

"Wir wollen erreichen, dass die luftverkehrsbedingten CO2-Emissionen auf null sinken. Wir wissen, dass dieses Ziel nur erreichbar ist, wenn das fossile Kerosin durch regenerative Kraftstoffe ersetzt wird", heißt es in einer Erklärung des deutschen Branchenverbandes BDL. Es wird sich zeigen, ob der Treibstoff aus landwirtschaftlichen Abfallfetten, den Lufthansa und Swiss zukünftig in San Francisco tanken werden, ein erster Schritt ist, um dieses Ziel zu erreichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.