ZDFheute

737-Max-Sonderberater geht

Sie sind hier:

Luttig verlässt Boeing - 737-Max-Sonderberater geht

Datum:

Das 737-Max-Debakel hat bereits Boeing-Chef Muilenburg das Amt gekostet. Jetzt folgt der nächste hochrangige Abschied.

Eine Boeing 737 Max. Archivbild
Eine Boeing 737 Max. Archivbild
Quelle: Ted S. Warren/AP/dpa/Archivbild vom 11.12.2019

Nach dem Rücktritt von Boeing-Chef Dennis Muilenburg nimmt auch dessen Sonderberater Michael Luttig im Zuge des Debakels rund um den Unglücksflieger 737 Max seinen Hut. Der 65-Jährige habe den Verwaltungsrat informiert, zum Jahresende in den Ruhestand zu gehen, teilte der US-Luftfahrtkonzern mit.

Luttig war seit 2006 Boeings Chefjustiziar. Im Mai 2019 wurde er in der 737-Max-Krise zum Rechtsberater von Konzernchef Muilenburg ernannt. Boeing ist nach zwei Abstürzen mit zahlreichen Klagen konfrontiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.