Sie sind hier:

Maas äußert sich zum Frauentag - "Keine volle Gleichberechtigung"

Datum:

Seit 1921 wird der Frauentag jährlich am 8. März gefeiert. Minister Maas klagt über anhaltende Benachteiligungen der Frauen.

Der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).
Der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Der SPD-Politiker Heiko Maas beklagt, Frauen würden noch immer in vielen Bereichen der Gesellschaft benachteiligt und diskriminiert. "Die vollständige Gleichberechtigung von Frauen in Deutschland ist ein rechtliches Ideal, aber nicht vollständig verwirklicht", sagte er zum Weltfrauentag.

Nach wie vor gebe es Sexismus, Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen und zu wenig weibliche Führungskräfte. Dass einige argumentieren würden, es gäbe nicht genug qualifizierte Frauen, sei grotesk.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.