Russland-Sanktionen sollen bleiben

Sie sind hier:

Maas sieht keinen Abbau-Anlass - Russland-Sanktionen sollen bleiben

Datum:

In Paris wird heute über den ukrainisch-russischen Konflikt in der Ost-Ukraine gesprochen. Einem möglichen Ende der Russland-Sanktionen erteilt Außenminister Maas eine Absage.

Heiko Maas (SPD), Außenminister.
Heiko Maas (SPD), Außenminister.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sieht kaum Chancen, dass der Ukraine-Gipfel in Paris bereits Ende Januar ein Auslaufen der europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland ermöglicht. "Es wäre schön, wenn wir irgendwann dahin kämen", sagte er am Rande eines EU-Außenministertreffens in Brüssels.

Bislang gebe es aus seiner Sicht aber keine Veränderungen, aus denen man Konsequenzen ziehen können. "Wir werden das, was wir bisher für richtig gehalten haben, jetzt erst einmal fortsetzen.", erklärte Maas.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.