Rivalen in Libyen einigen sich auf Wahlen

Sie sind hier:

Machtkampf im Bürgerkriegsland - Rivalen in Libyen einigen sich auf Wahlen

Datum:

Seit dem Sturz von Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht in Libyen Bürgerkrieg. Zwei rivalisiernde Spitzenpolitiker wollen das Chaos nun beenden.

Haftar (r-l), Macron und al-Sarradsch in Frankreich. Archivbild
Haftar, Macron und al-Sarradsch (v.l.n.r.) in Frankreich. (Archivbild)
Quelle: Philippe Wojazer/REUTERS POOL/AP/dpa

Libyens rivalisierende Spitzenpolitiker wollen die Übergangsphase in dem nordafrikanischen Land durch Wahlen beenden. Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch und Armee-Chef Chalifa Haftar hätten sich bei einem Treffen in Abu Dhabi darauf verständigt, teilte die UN-Mission in Libyen mit.

Die beiden Rivalen hatten sich bereits im Mai in Paris unter Vermittlung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf Wahlen geeinigt. Zu der für den 10. Dezember angesetzten Abstimmung kam es jedoch nicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.