Sie sind hier:

Machtkampf in Venezuela - Guaido glaubt an friedliche Lösung

Datum:

Venezuela wird von einem Machtkampf zwischen Präsident Maduro und dem bürgerlichen Parlamentspräsidenten Guaido erschüttert; dieser glaubt an friedliche Lösung.

Juan Guaido (M.), selbst ernannter Interimspräsident.
Juan Guaido (M.), selbst ernannter Interimspräsident.
Quelle: Rayner Pena/dpa

Der venezolanische Übergangspräsident Juan Guaido glaubt an einen friedlichen Übergang zur Demokratie in dem lateinamerikanischen Land. Es brauche eine Garantie für freie Wahlen, sagte der Politiker dem "Spiegel".

Präsident Nicolas Maduro müsse abtreten und den Weg für freie Wahlen freimachen. "Nicht nur die Opposition, das gesamte venezolanische Volk will friedliche Verhandlungen, eine Übergangsregierung und freie Wahlen." Die Opposition hat unterdessen zu weiteren Massenprotesten aufgerufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.