Sie sind hier:

Machtwechsel in Sachsen - Ministerpräsident Tillich geht

Datum:

Bei der Bundestagswahl landete die Sachsen-CDU hinter der AfD auf Platz zwei. Ministerpräsident Tillich vollzieht nun die bereits angekündigte Konsequenz.

Stanislaw Tillich (CDU) macht Platz für seinen Nachfolger.
Stanislaw Tillich (CDU) macht Platz für seinen Nachfolger. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Der Machtwechsel in Sachsen ist formal auf den Weg gebracht. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) erklärte seinen bereits im Oktober angekündigten Rücktritt. Ein entsprechendes Schreiben ging bei Landtagspräsident Matthias Rößler ein.

Tillichs designierter Nachfolger Michael Kretschmer (CDU) soll an diesem Mittwoch im Landtag gewählt werden. Am Samstag war er auf einem Parteitag der Union bereits zum sächsischen CDU-Vorsitzenden gekürt worden. Tillich war neuneinhalb Jahre im Amt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.