Sie sind hier:

Frankreichs Präsident in Davos - Macron fordert Zehn-Jahres-Plan für Europa

Datum:

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat in Macron eine Neuaufstellung Europas gefordert. Europa brauche eine Zehn-Jahres-Strategie - und zwar noch in diesem Jahr.

Frankreichs Präsident Macron hat in seiner Rede in Davos für ein stärkeres Europa geworben. Die Länder hätten eine Verantwortlichkeit gegenüber China und den USA.

Beitragslänge:
61 min
Datum:

"Ich hoffe, dass wir zusammenarbeiten werden, um diese Strategie für zehn Jahre bis Ende dieses Jahres zu haben", sagte Macron am Mittwoch vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Europa müsse eine Rolle spielen gegenüber China und den USA. Er nannte als Themen unter anderem die Migrationspolitik, Energie, Verteidigung oder Investitionen.

Macron sprach sich dafür aus, bei der Zusammenarbeit in Europa unterschiedliche Geschwindigkeiten zuzulassen. "Wir brauchen mehr Ehrgeiz", sagte der 40-Jährige auf Englisch. Falls einige Partner zusammen vorangehen wollten, dürften sie nicht von anderen daran gehindert werden. Macron stellte zudem die Wirtschaftsreformen in seinem Heimatland vor. "Frankreich ist zurück, Frankreich ist zurück im Herzen Europas", sagte der Staatschef.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.