Sie sind hier:

Maduros Regierung in Berlin - Venezuela wirbt für Gespräche

Datum:

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Venezuela ist angespannt. Vize-Außenminister Yvan Gil warb bei seinem Besuch in Berlin für Gespräche.

Yván Gil im Interview im Bundestagsbüro eines Abgeordneten.
Yván Gil im Interview im Bundestagsbüro eines Abgeordneten.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa-Zentralbild/dpa

Die venezolanische Regierung von Präsident Nicolas Maduro wirft Deutschland zwar weiter Einmischung in innere Angelegenheiten vor, wirbt aber trotzdem für eine Normalisierung zwischen beiden Ländern. "Die Beziehungen (...) befinden sich in der Tat in einer Krise", sagte Vize-Außenminister Yvan Gil. "Trotzdem sind wir immer zu Gesprächen bereit."

Der selbst ernannte Übergangspräsident Juan Guaido wirft Maduro Wahlfälschung vor. Viele Staaten erkennen ihn an, darunter Deutschland.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.