Sie sind hier:

Malta und Italien im Clinch - EU vermittelt in Migranten-Streit

Datum:

Erneut harren Migranten auf einem Schiff im Mittelmeer aus, weil kein Staat sie aufnehmen möchte. Nun will die EU helfen, eine Lösung zu finden.

Die Geretteten befinden sich auf der "Diciotti". Archiv
Die Geretteten befinden sich auf der "Diciotti". Archiv Quelle: Igor Petyx/ANSA/dpa

Die Europäische Union hat sich in einen erneuten Streit zwischen Italien und Malta um die Aufnahme von geretteten Flüchtlingen und Migranten eingeschaltet. Man versuche, Länder zu finden, die bereit seien, in dem Fall zu helfen, teilte die EU-Kommission mit.

Ein Schiff der italienischen Küstenwache hatte 177 Flüchtlinge und Migranten gerettet. Italien bat Malta, sie aufzunehmen, was Malta ablehnte. Seit Tagen harren die Menschen nun an Bord aus, während das Schiff vor Lampedusa liegt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.