Sie sind hier:

Maly Trostenez in Weißrussland - Steinmeier eröffnet Gedenkstätte

Datum:

Es ist eine wenig bekannte Vernichtungsstätte der Nazis: Maly Trostenez in Weißrussland. Bundespräsident Steinmeier setzt dort ein Zeichen gegen das Vergessen.

Steinmeier hat vor der Verdrängung der Nazi-Verbrechen gewarnt.
Steinmeier hat vor der Verdrängung der Nazi-Verbrechen gewarnt. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Einweihung einer Gedenkstätte für ermordete Juden und Widerstandskämpfer in Weißrussland vor einer Verdrängung der Nazi-Verbrechen gewarnt. Deutschland habe viel zu lange gebraucht, sich an diese Verbrechen zu erinnern, sagte er in Maly Trostenez.

Dort war zwischen 1941 und 1944 eine der größten NS-Vernichtungsstätte von Nazi-Deutschland. Steinmeier hatte bereits vor kurzem eindringlich vor einer Verharmlosung von NS-Verbrechen gewarnt.

Mehr zum Thema

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.