Sie sind hier:

Mangel an Facharbeitern - Japan muss Einwanderung angehen

Datum:

Japan hat ein Problem: Die Überalterung zwingt das Land, sich für Arbeitsmigranten zu öffnen. Das soll jetzt zaghaft geschehen.

Senioren in Japan (Archiv).
Senioren in Japan (Archiv).
Quelle: Everett Kennedy Brown/EPA/dpa

Japans rechte Regierungskoalition von Premier Shinzo Abe hat im Unterhaus trotz Kritik der Opposition einen Gesetzentwurf zur Einwanderung von Facharbeitern durchgebracht. Damit könnten binnen fünf Jahren bis zu 345.000 Arbeiter kommen.

So soll der Fachkräftemangel gelindert werden, besonders im Bau- und Agrarsektor sowie in der Altenpflege. Eine umfassende Einwanderung soll vermieden werden. Japan ist überaltert, hat 128 Millionen Einwohner und 1,3 Millionen ausländische Arbeitnehmer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.