Sie sind hier:

Mangel an Fachkräften - BA-Chef fürchtet Wachstumsbremse

Datum:

BA-Chef Scheele rechnet im kommenden Jahr nicht mit einer steigenden Arbeitslosigkeit. Das ist positiv, aber dahinter verbirgt sich ein großes Problem.

Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit.
Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit.
Quelle: Daniel Karmann/dpa/Archivbild vom 29.08.2019

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit hält den Mangel an geeignetem Personal für den größten Bremsklotz der deutschen Wirtschaft im neuen Jahr. Der Mangel an Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt werde die entscheidende Wachstumsbremse sein, sagte Detlef Scheele.

Das Hauptproblem im nächsten Jahr werde sein, dass es zum ersten Mal keinen Zuwachs bei der erwerbstätigen Bevölkerung mehr geben werde. Auf die Arbeitslosigkeit wirke sich dies allerdings positiv aus. Diese werde nicht größer werden.

Die Wirtschaft ist auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen.

Nach Spitzentreffen - Wie mehr Fachkräfte ins Land kommen sollen 

Die Bundesregierung will im Schulterschluss mit der Wirtschaft mehr ausländische Fachkräfte ins Land locken. Wie das klappen soll.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.