Sie sind hier:

Bei Mädchen und Jungen - Die beliebtesten Vornamen fangen mit M an

Datum:

Der Trend zu "kurzen, androgynen Namen" hält an, sagen die Wiesbadener Sprachforscher, die ihre neuste Rangliste der beliebtesten Vornamen veröffentlich haben.

Beliebteste Vornamen 2017: Maximilian und Marie
Das sind die beliebtesten Vornamen 2017: Maximilian und Marie. Sie müssen aber nicht notwendigerweise auf blauem beziehungsweise rosa Hintergrund abgedruckt werden. Quelle: dpa

Marie und Maximilian sind die beiden Namen, die frischgebackene Eltern 2017 am häufigsten in Deutschland vergeben haben. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Donnerstag in Wiesbaden bekannt gegeben.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen bei den Mädchen demnach Sophie, Maria, Sophia und Emilia; bei den Jungen Alexander, Paul, Elias und Ben. Insgesamt gab es im Vergleich zum Vorjahr wenig Veränderungen bei den Namen, die am häufigsten vergeben wurden. So rückten nur Luisa und Felix neu in die Top Ten auf und verdrängten Johanna und Luca.

1,44 Namen pro Baby

Die Rangliste umfasst die beliebtesten Erst- und Zweitnamen. Im Durchschnitt erhielt ein Baby in Deutschland 2017 1,44 Namen. Betrachtet man nur die Erstnamen, dann landen Emma und Sophia sowie Ben und Paul vorne.

Insgesamt gehe die Entwicklung weiter in Richtung "kurzer, androgyner Namen", erklärte die GfdS. Regional gebe es aber deutliche Unterschiede, legen die Wiesbadener Sprachforscher einem den Blick auf die detaillierte Auswertung nahe. Besonders individuell seien die Nord- und Ostdeutschen bei der Namensvergabe. So unterscheide sich in Ostdeutschland etwa die Hälfte der Namen von der Gesamtliste, wie GfdS-Geschäftsführerin Andrea-Eva Ewels erläutert. "Und dabei handelt es sich nicht etwa um Mandy oder Kevin, sondern um ganz traditionelle Namen aus Großmutters Zeiten wie Carl, Charlotte oder Emil." In Norddeutschland finden sich typischerweise häufig Fin, Henri oder Ida.

"Mit der Globalisierung ist die Vielfältigkeit der Namen gewachsen", sagt GfdS-Namensexperte Lutz Kuntzsch. So meldeten sich häufiger Standesbeamte bei der GfdS, weil sie Fragen zu einem syrischen, afrikanischen oder asiatischen Namen haben. Manchmal helfe eine Anfrage beim Goethe-Institut in dem jeweiligen Land, erzählt Kuntzsch. So habe sich beispielsweise geklärt, dass Boating in der Mongolei ein weit verbreiteter Name sei - und auch die deutschen Behörden gaben grünes Licht.

Lucifer, Batman und Pinocchio gehen nicht

Ein Elternpaar aus Kassel scheiterte dagegen 2017 am Amtsgericht mit dem Wunsch, sein Kind Lucifer zu nennen, weil eine beliebte Serienfigur so heißt. "Auch wir hatten Bedenken", sagt Ewels. Lucifer bedeute zwar "Lichtträger", stehe jedoch vielmehr als Synonym für den Teufel. Die Kasseler Eltern ließen sich nach den Wortes eines Gerichtssprechers umstimmen und nannten den Sohn Lucian.

Auch für die Vornamen Batman, vom Meer und Pinocchio konnten sich die Namensexperten 2017 nicht erwärmen, durchgewunken wurden dagegen Cartier, Pacino und Chaplin. Dabei entscheidet nicht der Geschmack der GfdS-Mitarbeiter, sondern vielmehr, ob sich für die Wunschnamen beispielsweise historische Belege finden.

87 Prozent erfasst

Eine amtliche Statistik der häufigsten Vornamen gibt es in Deutschland nicht. Die Wiesbadener GfdS wertet für ihre jährlich erscheinende Rangliste aber die Daten von rund 700 Standesämtern aus und erfasst damit nach eigenen Angaben 87 Prozent aller Namen.

Am häufigsten vergebene Vornamen im Jahr 2017
Mädchen Jungen
1. Marie (1) Maximilian (3)
2. Sophie/Sofie (2) Alexander (2)
3. Maria (4) Paul (4)
4. Sophia/Sofia (3) Elias (1)
5. Emilia (6) Ben (7)
6. Emma (5) Noah (9)
7. Hannah/Hanna (9) Leon (5)
8. Anna (8) Louis/Luis (6)
9. Mia (7) Jonas (8)
10. Luisa/Louisa (11) Felix (12)

(Platzierung des Vorjahres steht in Klammern)
Tabelle: Gesellschaft für deutsche Sprache e.V.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.