Sie sind hier:

Marke "Air Berlin" - Verkauf erfolgt erst später

Datum:

Bei Air Berlin ist seit der Pleite Ausverkauf. Alles muss raus, sogar der Name der Airline. Doch dieser wird nun erst später veräußert.

Ein Flugzeug von Air Berlin steht in Düsseldorf. Archivbild
Ein Flugzeug von Air Berlin steht in Düsseldorf. Archivbild
Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Vor einigen Monaten stellte die einst zweitgrößte deutsche Airline die Rechte für die Marke "Air Berlin" zum Verkauf - jetzt liegt der Plan erst einmal auf Eis. Das teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther mit.

Der Grund dafür ist einfach: Mehr als 1,3 Millionen Gläubiger müssten betreut werden. Die meisten von ihnen sind Passagiere. Für sie gibt es eine Internetseite als Anlaufstelle, die den Markennamen weiter nutzt. Daher wurde entschieden, die Marke erst später zu verkaufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.