Samsungs Falt-Display kommt später

Sie sind hier:

Markteinführung verschoben - Samsungs Falt-Display kommt später

Datum:

Eigentlich sollte in wenigen Tagen das weltweit erste faltbare Smartphone auf den Markt kommen. Doch nun verschiebt Samsung den Start kurzfristig.

Das Galaxy Fold lässt sich zu einem Tablet auffalten.
Das Galaxy Fold lässt sich zu einem Tablet auffalten.
Quelle: Simon Nagel/dpa

Samsung hat die Markteinführung des ersten Smartphones mit Falt-Display wenige Tage vor dem geplanten Termin verschoben. Zuvor waren Display-Probleme bei einigen Testgeräten des Modells Galaxy Fold bekanntgeworden.

Ein neuer Starttermin soll in den kommenden Wochen mitgeteilt werden. Ursprünglich sollte das rund 2.000 Euro teure Gerät am 26. April in den USA und am 3. Mai in Europa auf den Markt kommen. Konkurrent Huawei kündigte den Start seines Auffalt-Smartphones Mate X für den Sommer an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.