Sie sind hier:

Fußball-WM in Russland - Marokko-Eigentor in Nachspielzeit

Datum:

Iran hat die Chancen auf das Erreichen des WM-Achtelfinales in Russland gewahrt. Zum Auftakt der Gruppe B gewann das Team in St. Petersburg gegen Marokko mit 1:0 (0:0).

Spiel: Marokko gegen Iran
WM Gruppenphase: Marokko gegen Iran
Quelle: epa

Der Iran hat bei der Fußball-WM in Russland einen überraschenden Auftaktsieg gefeiert. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft gegen das favorisierte Marokko mit 1:0 (1:0) durch. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Marokkos Aziz Bouhaddouz (90.+5) vom Zweitligisten FC St.Pauli.

Zuvor war Marokko, das die erste WM-Partie seit 20 Jahren bestritt, in St. Petersburg klar überlegen. In den weiteren Gruppenspielen treffen Marokko und der Iran jeweils auf Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.