Sie sind hier:

Massenproteste in Puerto Rico - Gouverneur will zurücktreten

Datum:

Nach tagelangen Demonstrationen gegen seine Person will der Gouverneur von Puerto Rico Konsequenzen ziehen. Auslöser für die Proteste waren abschätzige Äußerungen in einem Chat.

Puerto Ricos Gouverneur wird zurücktreten. Archivbild
Puerto Ricos Gouverneur wird zurücktreten. Archivbild
Quelle: Carlos Giusti/AP/dpa

Nach Massenprotesten hat der umstrittene Gouverneur von Puerto Rico, Ricardo Rossello, seinen Rücktritt angekündigt. Er werde das Amt am 2. August niederlegen, sagte Rossello.

Der Gouverneur des US-Außengebiets war durch das Bekanntwerden von Textbotschaften, in denen er und Mitglieder seiner Regierung sich über Journalisten, Homosexuelle und Hurrikan-Opfer lustig machten, unter Druck geraten. Auch wird er für Korruption bei Hilfsgeldern nach dem Hurrikan "Maria" 2017 verantwortlich gemacht.

Rossello auch der Korruption verdächtigt

Gegen Rossello gibt es seit zwei Wochen Proteste. Am Montag gingen auf der Karibikinsel hunderttausende Menschen auf die Straße, um den Rücktritt des Gouverneurs zu fordern, der auch für Korruption im Zusammenhang mit Hilfsgeldern nach dem Durchzug von Hurrikan "Maria" im Jahr 2017 verantwortlich gemacht wird.

Für Donnerstag war zu neuen Demonstrationen und einem Streik aufgerufen worden. An der Spitze der Proteste stehen prominente puertoricanische Musiker wie der Rapper René Pérez ("Residente") und die Sänger Ricky Martin und Benito Martinez.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.