Sie sind hier:

Massive Cyberattacken - Deutschland beschuldigt Russland

Datum:

Nachdem bereits Briten und Niederländer Russland für Cyberattacken öffentlich beschuldigt hatten, geht nun auch die Bundesregierung diesen Weg.

Das Gebäude des russischen Geheimdienstes GRU in Moskau.
Das Gebäude des russischen Geheimdienstes GRU in Moskau. Quelle: Pavel Golovkin/AP/dpa

Wie Großbritannien und die Niederlande beschuldigt nun auch die Bundesregierung offiziell Russland als Urheber massiver Cyberattacken der vergangenen Jahre.

"Auch die Bundesregierung geht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus, dass hinter der Kampagne APT28 der russische Militärgeheimdienst GRU steckt." Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. APT28 wird hinter den Cyberattacken auf den Bundestag und das Datennetzwerk des Bundes vermutet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.