Sie sind hier:

Aus Lager in Bangladesch - Rohingya-Flüchtlinge siedeln um

Datum:

In Bangladesch sind die Lager mit Rohingya-Flüchtlingen überfüllt. Das Land will sie nun auf einer Insel unterbringen, die eine Bootsstunde von der Küste entfernt ist.

Rohingya-Flüchtlinge protestieren. Archivbild
Rohingya-Flüchtlinge protestieren. Archivbild
Quelle: Dar Yasin/AP/dpa

Bangladesch will ab dem kommenden Monat 100.000 Rohingya-Flüchtlinge auf einer Insel unterbringen. Mahbub Aalm Talukder, Chef der Flüchtlingsbehörde, sagte der Deutschen Presse-Agentur, viele Angehörige der muslimischen Minderheit hätten bereits zugestimmt, ihre überfüllten Lager mit rund einer Million Bewohnern auf dem Festland Bangladeschs zu verlassen und umzuziehen.

Sie würden spätestens ab der zweiten Novemberwoche umgesiedelt. Die Insel Bhasan Char befindet sich rund eine Bootsstunde von der Küste entfernt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.