ZDFheute

"Ungute Grundstimmung" im Osten

Sie sind hier:

Matthias Platzeck - "Ungute Grundstimmung" im Osten

Datum:

Bei vielen Ostdeutschen herrsche das Gefühl, der Staat habe nicht mehr alles im Griff, sagt der Chef der Kommission 30 Jahre Deutsche Einheit. Er nennt Gründe dafür.

Matthias Platzeck (SPD). Archivbild
Matthias Platzeck (SPD). Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Matthias Platzeck (SPD), Chef der Kommission 30 Jahre Deutsche Einheit, sieht bei Teilen der Ostdeutschen eine "ungute Grundstimmung". Sie hätten sich von den herkömmlichen Parteien abgewendet. Dazu beigetragen haben seiner Ansicht nach auch Krisenerfahrungen.

"Wir müssen die Abfolge und die Summe der Ereignisse im Auge haben: Zusammenbruch nach 1990, Finanzkrise 2008 und Flüchtlingskrise 2015, alles in einer Generation", sagte er. Es habe sich das Gefühl ausgebreitet, der Staat habe nicht mehr alles im Griff.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.