ZDFheute

McDonald's-Chef muss seinen Posten räumen

Sie sind hier:

Wegen Affäre am Arbeitsplatz - McDonald's-Chef muss seinen Posten räumen

Datum:

Wegen einer Affäre am Arbeitsplatz hat McDonald's seinen Vorstandschef Steve Easterbrook entlassen. Er selbst räumte ein, einen "Fehler" gemacht zu haben.

McDonald's-Chef Steve Easterbrook tritt zurück. Archivbild
McDonald's-Chef Steve Easterbrook musste wegen einer Affäre am Arbeitsplatz seinen Posten räumen.
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Die Fast-Food-Kette McDonald's hat ihren Vorstandschef Steve Easterbrook wegen einer Affäre mit einer Mitarbeiterin im Unternehmen gefeuert. Easterbrook habe damit gegen die Richtlinien der Firma verstoßen, teilte der Verwaltungsrat von McDonald's am Sonntag mit. Easterbrook habe "gegen Richtlinien des Unternehmens" verstoßen und "ein schlechtes Urteilsvermögen" an den Tag gelegt habe, indem er sich "jüngst auf eine einvernehmliche Beziehung" eingelassen habe. Die Beziehung, die zur Entlassung führte, wurde laut McDonald's von beiden Seiten gewünscht. Die Unternehmensmitteilung ließ keinen Schluss darauf zu, ob Easterbrook mit einem Mann oder einer Frau liiert war. Im englischen Sprachgebrauch ist das nicht ungewöhnlich.

In einer E-Mail an die Beschäftigten schrieb Easterbrook selbst, er habe einen "Fehler" gemacht. Daher sei es Zeit für ihn, "etwas anderes zu tun".

Neuerungen bei McDonald's unter Easterbrook

Easterbrook war seit 2015 Chef von McDonald's. Der 52-jährige Brite, laut BBC verheiratet und Vater von drei Kindern, hatte den Nettogewinn des Fast-Food-Riesen jedes Jahr gesteigert und den Wert der Aktie an der Wall Street verdoppelt. Der Umsatz des Unternehmens ging jedoch kontinuierlich zurück - McDonald's macht der Trend zu schaffen, dass viele Menschen sich gesünder ernähren wollen.

Die Fast-Food-Kette vereinfachte ihr Angebot, führte das Frühstück rund um die Uhr ein sowie kleinere Hamburger und zuletzt auch einen veganen Burger. Zudem investierte das Unternehmen unter der Führung Easterbrooks massiv in Technologien, um Bestellungen und Auslieferungen schneller und einfacher zu machen. Im vergangenen Quartal stieg der Umsatz leicht um 1,1 Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar (4,8 Milliarden Euro). Der Gewinn ging um 1,8 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar zurück.

Strenge Regeln für Affären am Arbeitsplatz

Die Unternehmensführung übernimmt der bisher für das US-Geschäft von McDonald's zuständige Chris Kempczinski, wie der Verwaltungsrat weiter mitteilte. Er verfüge über die "richtige Mischung aus Kompetenz und Erfahrung", um Easterbrooks Aufgaben zu übernehmen. Kempczinski sagte dem "Wall Street Journal", es werde keinen Strategiewechsel geben.

Affären mit Mitarbeitern haben in den USA schon mehrere Unternehmenschefs den Job gekostet. Im vergangenen Jahr etwa mussten deswegen der Chef von Intel, Brian Krzanich, und der Chef der Yoga-Modefirma Lululemon, Laurent Potdevin, zurücktreten. 2016 bedeutete eine Affäre das Aus für den Chef des Reiseportals Priceline, Darren Huston, 2012 musste Best-Buy-Chef Brian Dunn den Spitzenposten abgeben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.