Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern - Polizei erschießt Einbrecher

Datum:

Die Polizei wird in Neubrandenburg alarmiert, weil drei Männer einen Einbruch verüben wollen. Ein Polizist schießt. Ein 27-jähriger Verdächtiger stirbt später.

Absperrband am Tatort in Neubrandenburg.
Absperrband am Tatort in Neubrandenburg. Quelle: Felix Gadewolz/dpa-Zentralbild/dpa

Die Polizei hat in Mecklenburg-Vorpommern einen mutmaßlichen Einbrecher erschossen. Der Vorfall ereignete sich an einer Ladenzeile in Neubrandenburg. Das Opfer - ein 27-jähriger Mann - sei mit zwei Komplizen angetroffen worden, die festgenommen wurden. Die genauen Umstände müssten laut Staatsanwaltschaft noch geklärt werden.

"Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein Schuss abgefeuert", so eine Polizeisprecherin. Der 27-Jährige sei am Oberkörper getroffen worden. Er starb später im Krankenhaus.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.