ZDFheute

Mehr Angriffe auf Journalisten

Sie sind hier:

Medienvertreter in Deutschland - Mehr Angriffe auf Journalisten

Datum:

In Deutschland haben die Angriffe auf Journalisten laut einer Studie wieder zugenommen. Die jüngsten Ereignisse in Chemnitz haben daran einen großen Anteil.

Schild mit Aufschrift "Lügenpresse" bei einer Demo in Rostock.
Schild mit Aufschrift "Lügenpresse" bei einer Demo in Rostock.
Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der gewaltsamen Angriffe auf Medienvertreter in Deutschland ist im vergangenen Jahr wieder deutlich gestiegen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) in Leipzig hervor. Nach acht Angriffen 2017 registrierte das ECPMF 2018 insgesamt 26 gewaltsame Angriffe auf Journalisten.

Ursache für den Anstieg sind vor allem die gewaltsamen Proteste Ende August in Chemnitz. Innerhalb eines Monats ereigneten sich dort zehn Angriffe

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.