Sie sind hier:

Mehr als 140 Verletzte - Beben erschüttert Westen Irans

Datum:

Die Kleinstadt Sarpol-e Sahab in Westiran kommt nicht zur Ruhe. Fast genau ein Jahr nach dem verheerenden Beben wurde die Stadt erneut erschüttert.

Nach dem Beben 2017 (Archiv).
Nach dem Beben 2017 (Archiv).
Quelle: Vahid Salemi/AP/dpa

Der Westen Irans ist von einem Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert worden. Nach Angaben der örtlichen Behörden gab es bei dem Beben weder Tote noch größere Schäden. Mehr als 140 Menschen seien verletzt worden, allerdings sollen nur wenige noch in Behandlung sein. Konkretere Berichte gebe es zur Stunde nicht.

Sarpol-e Sahab war vor genau einem Jahr von einem Erdstoß der Stärke 7,3 verwüstet worden. Dabei kamen mehr als 600 Menschen ums Leben, Zehntausende wurden obdachlos.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.