Sie sind hier:

Ausschreitungen bei Protesten - Mehr als hundert Festnahmen in Paris

Datum:

Tausende Menschen demonstrieren in der französischen Hauptstadt. Am Rande von Klima-Protesten kommt es zu Ausschreitungen. Steht Frankreich ein heißer Herbst bevor?

Demonstranten flüchten in Paris vor Tränengas.
Demonstranten flüchten in Paris vor Tränengas.
Quelle: Thibault Camus/AP/dpa

Bei Protesten in Paris hat die Polizei nach eigenen Angaben mindestens 163 Menschen festgenommen. Rund 120 von ihnen wurden bis zum Abend in Gewahrsam genommen, wie der TV-Sender BFMTV unter Berufung auf Ermittler berichtete.

Fast 400 Menschen seien zudem kostenpflichtig verwarnt worden, weil sie in verbotenen Bereichen der Stadt protestierten, teilte die Polizei mit. Am Rande einer Demonstration für mehr Klimaschutz kam es zu Ausschreitungen. Nach unabhängigen Schätzungen nahmen rund 15.000 Menschen an der Demo teil.

Vermummte mischen sich unter Demonstranten

Die Polizei forderte friedliche Demonstranten auf, sich beim "Marsch für das Klima" von gewalttätigen Gruppen zu distanzieren. Die Umweltweltorganisation Greenpeace rief Anhänger zum Verlassen der Demonstration auf. Unter den Gewalttätern, die sich unter die friedlichen Demonstranten gemischt hatten, waren laut Medien auch Vermummte.

Bei einem Protest Hunderter Anhänger der "Gelbwesten"-Bewegung setzte die Polizei in der Nähe der Prachtstraße Champs-Élysées im Westen der Innenstadt ebenfalls Tränengas ein, wie französische Medien berichteten. Auf dem kilometerlangen Boulevard galt ein Demonstrationsverbot. Die Polizei setzte über 7.000 Beamte ein.

Eine französische Flagge wird über eine Straße getragen, auf der es zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten kam.

Mehrere Demonstrationen - Ausschreitungen und Festnahmen in Paris

Proteste halten die französische Hauptstadt in Atem. Am Rande einer Demonstration für mehr Klimaschutz kommt es zu Ausschreitungen. Die Polizei nimmt zahlreiche Menschen fest.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.