Sie sind hier:

Nahe Libyen - Mehr als 300 Migranten im Mittelmeer gerettet

Datum:

Auch kurz vor Weihnachten sind die Rettungsschiffe von Hilfsorganisationen im Mittelmeer unterwegs. Nahe Libyen wurden mehr als 300 Menschen gerettet.

Migranten in einem Boot der Organisation Proactiva Open Arms.
Migranten in einem Boot der Organisation Proactiva Open Arms.
Quelle: Olmo Calvo/AP/dpa

Private Seenotretter im Mittelmeer haben mehr als 300 Migranten an Bord ihres Rettungsschiffs genommen. Auch ein wenige Tage altes Baby sei gerettet worden, twitterte die spanische Hilfsorganisation Proactiva Open Arms. Die Menschen seien auf drei verschiedenen Booten unweit der libyschen Küste unterwegs gewesen.

"So ist Weihnachten auf dem Mittelmeer", schrieb die Hilfsorganisation dazu. In welches Land die Geretteten gebracht werden können, war zunächst noch unklar.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini erklärte, die Häfen des Landes seien für zivile Schiffe erneut "geschlossen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.