Sie sind hier:

Mehr Anschläge in EU vereitelt - Terrorismus-Gefahr bleibt hoch

Datum:

Die Terrormiliz IS scheint besiegt, zumindest hat es schon länger keinen größeren Anschlag in Europa mehr gegeben. Doch die Ruhe ist trügerisch, heißt es in einem neuen Bericht.

Europol hält die Terrorgefahr in der EU weiter für hoch. Archiv.
Europol hält die Terrorgefahr in der EU weiter für hoch. Archiv.
Quelle: Lex Van Lieshout/epa/dpa

Die Terrorismus-Gefahr bleibt in Europa nach einem Bericht von Europol weiterhin hoch. Die Zahl der Anschläge sei 2018 zwar deutlich zurückgegangen, aber zugleich seien weitaus mehr dschihadistische Anschläge vereitelt worden als im Vorjahr.

So heißt es in dem aktuellen Bericht zum Terrorismus in der EU 2018. Demnach bleibt vor allem die Gefahr von Anschlägen durch radikale Islamisten groß. 2018 wurden 13 Menschen bei Terroranschlagen getötet und Dutzende weitere verletzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.