Sie sind hier:

Mehr Fälle und höherer Schaden - Datenklau am Geldautomaten

Datum:

Datendiebe haben es wieder öfters auf Geldautomaten abgesehen. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.

Wenn Geldautomaten manipuliert werden, spricht man von Skimming.
Wenn Geldautomaten manipuliert werden, spricht man von Skimming.
Quelle: Marius Becker/dpa

Datendiebe haben an Geldautomaten in Deutschland 2017 wieder deutlich häufiger zugeschlagen. Die Schadenssumme durch das Ausspähen ("Skimming") von Kartendaten und Geheimnummer (PIN) von Bankkunden ging nach vier Jahren in Folge mit sinkenden Werten erstmals wieder nach oben.

Den Zahlen von Euro Kartensysteme zufolge summierten sich die Bruttoschäden von Januar bis November auf gut zwei Millionen Euro - das liegt bereits über dem Rekordtief des Gesamtjahres 2016 (1,9 Mio Euro).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.