Sie sind hier:

Orientierung am NATO-Ziel - CSU will Wehretat deutlich erhöhen

Datum:

Mehr finanzielle Mittel für die Bundeswehr: Die CSU will sich bei ihrer Winterklausur offenbar für eine Erhöhung des Verteidigungsetats aussprechen.

Die CSU will mehr Geld in den Verteidigungsetat stecken.
Die CSU will mehr Geld in den Verteidigungsetat stecken. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Die CSU macht sich für eine Erhöhung des Verteidigungsetats stark. Damit positioniert sich die Partei gegen den möglichen Koalitionspartner SPD. Die CSU orientiere sich "am NATO-Ziel von zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes", zitiert die "Süddeutsche Zeitung" aus einer Beschlussvorlage für die CSU-Winterklausur.

Die NATO-Staaten hatten sich 2014 eine Zielmarke von zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes gesetzt, die sie bis 2024 erreichen wollen. Deutschland liegt bei 1,2 Prozent.

SPD-Chef Martin Schulz und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) haben sich vehement gegen das NATO-Ziel ausgesprochen. Die Sondierungsgespräche von Union und SPD für eine Regierungsbildung sollen am 7. Januar beginnen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.