Sie sind hier:

Mehr Politikverdrossenheit - Weil warnt vor Neuwahlen

Datum:

Kaum zieht es sich mit der Regierungsbildung in Berlin, werden verstärkt Rufe nach Neuwahlen laut. Das muss keine besonders gute Idee sein.

Ministerpräsident Stephan Weil im Landtag.
Ministerpräsident Stephan Weil im Landtag.
Quelle: Holger Hollemann/POOL/dpa

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich gegen eine Neuwahl des Bundestages ausgesprochen. "Die Politiker können doch nicht so lange wählen lassen, bis sie mit dem Ergebnis etwas anfangen können", schrieb der SPD-Landesvorsitzende auf seiner Facebook-Seite.

"Das wäre ein aktiver Beitrag zur Politikverdrossenheit." Weil bezeichnete Neuwahlen als schädlich und als "schönstes Weihnachtsgeschenk" für die AfD.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.