Sie sind hier:

Mehr Soldaten im Nahen Osten - Iran verurteilt US-Truppenerhöhung

Datum:

Im Konflikt mit dem Iran wollen die USA ihre Truppen im Nahen Osten aufstocken. Die Reaktion aus Teheran lässt nicht auf sich warten.

Irans Außenminister Mohamed Dschawad Sarif. Archivbild
Irans Außenminister Mohamed Dschawad Sarif. Archivbild
Quelle: Pavel Golovkin/AP/dpa

Der Iran sieht sich durch die Entsendung weiterer 1.500 US-Soldaten in die Region bedroht. "Eine Verstärkung der amerikanischen Truppen in unserer Region ist eine Bedrohung und daher auch sehr gefährlich", sagte Außenminister Mohamed Dschawad Sarif.

Die Begründung der Amerikaner, durch iranische Kräfte anhaltend bedroht zu sein, sei absurd. "Die Amerikaner wollen mit solchen Vorwänden nur ihre Nahostpolitik, die auf mehr Spannungen am Persischen Golf beruht, rechtfertigen", sagte Sarif.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.