Sie sind hier:

Mehrere Tote in Managua - Neue Unruhen in Nicaragua

Datum:

Nach wochenlangen Unruhen haben sich Regierung und Opposition in Nicaragua auf einen Gewaltverzicht geeinigt. Doch die Gewalt dauert an.

Eine Demonstrantin in Managua. Archivbild
Eine Demonstrantin in Managua. Archivbild Quelle: Carlos Herrera/dpa

In Nicaragua sind wenige Stunden nach der Einigung auf einen Gewaltverzicht bei erneuten Unruhen acht Menschen ums Leben gekommen. In der Hauptstadt Managua starben nach Angaben des Präsidenten der Landarbeitergewerkschaft, Michael Healy, sechs Menschen bei einem Brand, darunter zwei Kinder.

Ein Onkel eines der Opfer sagte, die Polizei habe das Haus angezündet, nachdem sein Neffe sich geweigert habe, Scharfschützen aufs Dach zu lassen. Zwei weitere Menschen starben bei einer Schießerei.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.